Telekom: Mehr Service für kranke

Zukünftig möchte sich die Deutsche Telekom mehr für kranke engagieren. Besser gesagt möchte die Deutsche Telekom verstärkt in den Gesundheitsmarkt eindringen und investiert dahinter massiv in das Mobilfunksysteme, welches Ärzte, Kliniken, Patienten & Krankenkassen miteinander vernetzt. Damit würden nicht nur die Kosten gesenkt, sondern auch die Versorgung verbessert.

Netzbasierte Endlösungen geben den Ärzten, Patienten und Krankenkassen erstmals die Chance, die Informationen über Sprach-, Video- oder Bilddateien auszutauschen. Zusätzlich können natürlich auch Dokumente sicher ausgetauscht werden. Da Patienten stets Zugriff auf ihre Patientenakte haben, hätten sie auch volle Kontrolle über den Datenschutz. Zusätzlich kann man mit Hilfe der Mobilfunktechnik den Gesundheitszustand des Patienten überwachen. Ein System, welches Diabetes-Patienten überwacht, wird im Moment erprobt. So werden die Zuckerwerte per Bluetooth vom Messgerät ans Handy geschickt. Das Handy kann die Messdaten anschließend zum Arzt senden oder speichern.

Über Frank 105 Artikel
Frank nutzt das mobile Internet schon seit vielen Jahren. Seinen ersten Surfstick hat er sich mal bei T-Mobil geholt, Nach 2 Jahren gab es dann einen Vodafone Stick und wiederum 2 Jahre später stieg er auf einen 1&1 Surfstick um. Aktuell ist er mit einem LTE WLAN Router mit einer 1und1 SIM Karte unterwegs.